Bikinifigur

Endlich scheint die Sonne vom azurblauen Himmel und ich kann mein Winterfell endgültig ablegen. Was darunter hevorkommt gefällt mir und Frauchen allerdings gar nicht. Über die Wintermonate haben sich tatsächlich auf meinen Rippen kleine Speckröllchen gebildet, die auch im Frühjahr nicht weichen wollten. Hast wohl im Frühjahrsurlaub am Meer etwas zu tief in die Futterschüssel geblickt, scherzte auch noch meine Spazierrundenbekanntschaft. Die hat gut reden, denke ich, mit ihrem Fliegengewicht von füfnzehn Kilo kann ich auch wie ein Wirbelwind durch die Gegend flitzen. Aber sind wir Goldies überhaupt dafür gemacht? Zugegeben, ich war schon einmal flotter und leichtfüssiger unterwegs. Aber warum soll es uns Hunden besser gehen als euch, wenn ihr das erste Mal wieder in eure kurzen Hosen schlüpft und feststellt, dass sie oben am Bund auch schon mal lockerer gesessen sind.

Eating, Drinking, Chilling – lautet das Motto der neu eröffneten Strandbar für die Sommersaison. Dreimal täglich führte im Urlaub mein Spazierweg daran vorbei. Bei grandiosem Meerblick und netten Menschen legte ich mich gerne Mal auf deren Terrasse in die Sonne, während Frauchen ihren Cappuccino schlürfte und den Blick aufs Meer genoss. Essen, Drinken, Chillen – passt perfekt zu einem Goldie, oder was meint ihr? Dabei war ich auch durchaus sportlich unterwegs. Lange Strandspaziergänge mit Schwimmeinlagen gehörten ebenso zum Urlaubsprogramm, wie Wanderungen in der Macchia und Stadtbummel in den naheliegenden Bergdörfern.

Weg mit dem Urlaubsspeck!

Anscheinend hast du dich zu wenig bewegt und zu gut gelebt, lautete Frauchens Resümee, als sie meine Unterwolle ausbürstete und mich gemein in die Flanken zwickte. Ausdauerspaziergänge, leichte Kost und friss die Hälfte ist jetzt angesagt. Zugegeben, die nicht mehr ganz so sichtbare Taille stört mich auch etwas, aber ich hätte noch etwas gewartet mit dem Abspeckprogramm. Wäre ja auch durchaus möglich, dass sich mein Gewicht von selbst wieder Richtung Bikinifigur bewegt. In diesem Falle wäre ich äußerst geduldig. Frauchen hat noch nicht’s gehört vom Jojo Effekt, wenn man zu schnell abnimmt. Sie kennt kein Erbarmen – der Speck muss weg und zwar sofort!

Veröffentlicht unter News | Kommentare deaktiviert für Bikinifigur

Printausgabe Hunde Homöopathie wieder lieferbar

Die Printausgabe des Praxisratgebers „Hunde Homöopathie“ ist ab sofort wieder lieferbar. Auf vielfachen Wunsch wurde der klar strukturierte und übersichtliche Ratgeber von Dr. med. vet. Wolfgang Daubenmerkl textinhaltlich unverändert wieder aufgelegt. Die Ausstattung des Buches ist Softcover. Der Druck erfolgt einfarbig schwarz-weiß. Der Buchpreis beträgt 29,99€ incl. (7% MwSt.). ISBN Print: 978-3-941745-08-7

Printausgabe ab sofort wieder im Buchhandel erhältlich.

Die eBook Versionen sind zum Preis von 14,99€ weiterhin in Farbe verfügbar.

  • ISBN eBook 978-3-941745-09-4 (epub)
  • ISBN eBook: 978-3-941745-10-0 (PDF)

Weitere Informationen zu diesem umfangreichen Nachschlagewerk mit Leseprobe finden Sie auf unserer Website unter folgendem Link:

http://www.alohaipo.com/hundehomoeopathie.php

Veröffentlicht unter News | Kommentare deaktiviert für Printausgabe Hunde Homöopathie wieder lieferbar

Danke

Ich spiele die Musik, zu der wir vergangenen Oktober den Sommer am Meer verabschiedet haben. Alle Altersschichten haben sich am Strand zusammengefunden, um noch einmal ausgiebig miteinander zu feiern und sich für die unvergesslichen Tage am Meer zu bedanken. Bis spät in die Nacht sangen und tanzten wir gemeinsam unter dem Sternenhimmel, ehe wir am nächsten Morgen in unseren Alltag und unsere Heimat zurückkehrten. Unzählige Hunde waren an diesem Abend mit von der Partie. Vom Zwergpinscher bis zur Dogge waren alle Hunderassen und -mischungen, in allen Altersgruppen vertreten. Sie gehören zu unserem Leben, sind ganz nah an uns dran. Wir waren uns einig – es ist schön und es tut gut unsere Kameraden auf vier Pfoten an unserer Seite zu haben. Sie sind Seelentröster, Bewegungsmotivator, Gute-Laune-Bringer und einfach immer für uns da.

alohaipo_blog_170104-9777

Danke für die wunderbare Zeit!

Es war ein ganz besonderer Abend, an den wir uns gerne erinnern, bis wir uns diesen Sommer wieder am Meer begegnen. Viel wird dann bei uns allen passiert sein – hoffentlich haben wir viel Schönes erlebt und konnten die weniger tollen Ereignisse mit Hilfe unserer zwei- und vierbeinigen Freunde gut verarbeiten.

alohaipo_blog_170104-5877

Danke für die tiefe Freundschaft!

Das wünsche ich euch und euren treuen Kameraden von ganzem Herzen. Eure Beate mit Ipo, dem chilligen Goldie, den so schnell nichts aus der Ruhe bringt.

 

Veröffentlicht unter News | 2 Kommentare

Sehnsucht nach Meer

Ich spüre den Wind, der das Wasser bewegt. Ich höre das Rauschen der Wellen. Diese Ruhe und der Rhythmus des Meeres gibt mir unendlich Kraft. Versunken in meinen Gedanken schweift mein Blick über den Horizont und wieder zurück an den Strand. Ganz am Ende tanzt etwas verspielt in den Wellen. Ein beiges Knäuel sprintet den Strand entlang.

160611_AlohaIpo_0278-6245

Leichtfüßig, freudig kommt es auf mich zu, bleibt vor mir stehen und lächelt mich an. „Komm, lass uns spielen!“ verrät sein Blick. Das Leben ist zu kostbar, um untätig am Strand zu sitzen. Das Leben ist ein Spiel. Jeder Tag will gelebt und voller Freude genossen werden. Das ist das wahre Leben. Das Fellknäuel tanzt um mich herum und steckt mich mit seiner Lebensfreude an.

160611_AlohaIpo_0278-6252

Zusammen spazieren wir am Strand entlang, spielen mit den Wellen und dem Schwemmgut, welches das Meer angespült hat. Erschöpft lassen wir uns in den Sand fallen. Wir genießen die Sonnenstrahlen auf unserer Haut. Wir bleiben eine gefühlte Ewigkeit dort sitzen. Sind einfach nur da, müssen nichts tun, müssen nichts denken.

160611_AlohaIpo_0277-6010

Piep, piep – ich schrecke hoch. Das Läuten meines Weckers reist mich fort vom Strand, raus aus dieser traumhaften Idylle. Fort von diesem wundbaren Fellknäuel. Ich öffne die Augen. Ipo steht an meinem Bett, legt seinen Kopf auf meine Bettdecke als wolle er sagen: „Komm, lass uns den Tag genießen, lass uns raus gehen in die Natur und Freunde treffen!“ Ich nehme Ipos Kopf in meine Hände und flüstere ihm zu: „Danke Ipo, danke das es dich gibt. Nur noch wenige Wochen und dann geht es wieder ans Meer.“

 

Veröffentlicht unter News | Kommentare deaktiviert für Sehnsucht nach Meer

Grizzly Gen

Neulich Abend sah ich eine Dokumentation über Grizzly Bären und deren Jagdverhalten an Flüssen während der Laichzeit der Lachse. Sie positionieren sich günstig auf einem Stein im Fluss und warten quasi darauf bis ihnen ein Lachs fast ins Maul springt. Dann schnappen sie schnell zu und die Beute ist erlegt. Das wäre eine Jagd ganz nach Ipos Gusto. In Ruhe abwarten bis ihm die Beute appetitlich serviert wird und er so ohne großen Aufwand, ohne Stress davon satt wird. Die Ruhe und Geduld zu dieser Jagdmethode würde er mitbringen. Die Beute hetzen war noch nie sein Ding. Am liebsten ist ihm ein Leckerli aus dem Futterdummy, dass er sich ohne großen Aufwand verdienen kann. Wenn er etwa bei einem „Hier“ wie der Blitz angeschossen kommt, was noch vier Jahren eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein sollte, und für die schnelle Aktion mit besonders leckeren Keksen belohnt wird. Dafür kann man während des Spaziergangs schon mal ein zwei schnellere Gangarten einbauen. Ansonsten hält sich sein Jagdinstinkt in Grenzen. Wild kann noch so gut riechen. Es interessiert ihn einfach nicht. Am Fluss stehen und warten bis einem das Menü appetitlich serviert und direkt vor die Nase gesetzt wird, dafür wäre Ipo allemal zu haben. Noch dazu, wenn genug für alle da ist und er sich nicht mit anderen Artgenossen um die Beute streiten muss. Derartigen Konflikten geht er gerne aus dem Weg und bei dem Überfluss an Lachsen würde selbst bei einer Ansammlung vieler Beutejäger garantiert jeder satt.

Neugierig geworden, habe ich im Internet weiter geforscht und noch weitere Ähnlichkeiten zwischen Ipo und den Grizzlybären entdeckt. So verschlafen Grizzlys die besonders heißen Tageszeiten. Ihre Aktionshöhepunkte liegen in den kühlen Tageszeiten. Ich erinnere mich an so manche Bergtour an warmen Föhntagen mit Ipo. Er kroch zur Alm hinauf als wäre er krank und schnaufte wie ein alter Hund. Wenige Tage später, die gleich Tour, zur gleichen Uhrzeit bei Nordströmung und frostigen Temperaturen fegt er über die Almwiesen wie ein junger Gott. Grizzlys halten während der kalten Jahreszeit Winterruhe. Das trifft bei Ipo zwar nur bedingt zu, aber wenn er abends vor dem Kaminofen döst , sein Kopf und Fell ganz warm wird und er kurz davor ist zu glühen, jedoch immer noch näher zum Ofen robbt, ist das mit der Winterruhe nicht so weit entfernt.

Bin ich nicht bärenstark?

Grizzlys legen sich bereits im Sommer und Herbst Fettdepots für die Überwinterung zu. Wenn sich Ipo zu Beginn des Winters etwas fülliger und fleischiger anfühlt, dachte ich immer das sei der dickere Winterpelz. Von wegen, er putzt alles weg was in seinem Napf landet und signalisiert trotzdem, dass er ständig hungrig ist. Am liebsten würde er die Abfalleimer nach etwas fressbarem durchwühlen und mit diesem Verhalten als Allesfresser ist er wieder ganze Nahe dran an den Grizzlys.

Massiger Körperbau, großer Kopf, gemächliches Tempo. „Ist das wirklich ein Goldie?“ Gefühlte tausendmal habe ich diese Frage beantwortet. Ich erwidere immer, dass Ipo eben ein XXL Goldie sei. Das nächste Mal antworte ich: „In Ipos Stammbaum hat sich irgendwann ein Grizzly verirrt.“

Nur eines hat Ipo überhaupt nicht mit Grizzlys gemein. Er ist weder ein Einzelgänger noch geht er den Menschen aus dem Weg. Er liebt das Spiel mit seinen Artgenossen und er sucht die Nähe der Menschen. „Was bist du denn für ein Schöner?“ Dieser Satz aus dem Munde eines wildfremden Menschen lässt ihn jegliches Kommando vergessen. Vollkommen verzückt stürmt er freudig, schwanzwedelnd auf seinen Bewunderer zu. Was für ein schönes Bild und für eine Freude dies zu sehen. Spätestens dann bin ich sicher: Ipo ist ein hundertprozentiger Goldie!

Veröffentlicht unter News | 1 Kommentar

Ipo der Glücksmacher

Die Sonne spitzt hinter unserem Hausberg hervor. Die Wiesen sind mit einer dünnen Eisschicht überzogen. Ich spaziere mit Ipo durch die Gegend und mein Herz platzt fast vor Glück. Warum schaffe ich das nicht jeden Tag? Warum kann ich nicht wie Ipo dieses Glücksgefühl, diese Freude täglich abrufen? Warum nur sind unsere Hunde jeden Tag so gut drauf während wir uns oft grämen, ärgern oder an etwas stören, dass so ist, wie es eben mal ist?

151224_AlohaIpo_0239-2048

Dieses Weihnachten gibt’s nicht mal in den Bergen Schnee. Ipo ist trotzdem glücklich!

Ganz einfach – Ipo denkt weder an gestern noch an morgen. Er ist ganz bei dem was er gerade tut. Schnuppern, Laufen, Menschen und Hunde freudig begrüßen. Für ihn ist es gleichgültig, ob es wie aus Eimern schüttet oder die Sonne vom blauen Himmel lacht. Den knurrenden Rüden, der Streit stiften will, lässt er links liegen und hat ihn nach wenigen Metern abgehakt. Ipo kann loslassen und ist sofort wieder präsent im Hier und Jetzt. Lebe einfach scheint sein Lebensmotto sobald er morgens die Augen öffnet und Schwanz wedelnd neben mir am Bett steht.

Genau so werde ich das ab jetzt auch machen. Ich entscheide mich ganz einfach jeden Morgen für einen glücklichen Tag. Mit Ipo als Lehrmeister wird mir das sicher gelingen. In diesem Sinne wünsche ich Euch und Euren Glücksstiftern auf vier Pfoten ein fröhliches Weihnachtsfest und ein glückliches Neues Jahr.

Eure Beate mit Aloha Boy Ipo

Veröffentlicht unter News | 1 Kommentar